logo
germanenglish

PrintE-MailvCal/iCal

The Hank Jones 100th Birthday Gala [ Back ]

Date:
Tue 31.07.2018
Times:
20:30
Place:
Porgy & Bess, Vienna (Austria)
Address:
Riemergasse 11, 1010 Wien
Organizer:
Porgy & Bess Web site
Category:
Kurt Prohaska Trio

Additional Information

The Hank Jones 100th Birthday Gala

 

Kurt Prohaska Trio
feat.
Mads Vinding (DK)


Kurt Prohaska (piano)
Mads Vinding (double bass)

So gut wie alle der von uns gegangenen Jazzlegenden haben es bekommen: ein Centennial – eine Würdigung anlässlich ihres 100. Geburtstags. 2017 zum Beispiel waren es unter anderem Ella Fitzgerald, Dizzy Gillespie und Thelonious Monk, die gefeiert wurden: mit Gedenkkonzerten, Radio- und TV-Sendungen, Special Editions ihrer Lebenswerke. Natürlich in den USA und dort in den besten Clubs und Institutionen, und dazu in vielen Teilen der Welt. Die Kalender waren voll.

Einem Hank Jones (1918-2010), dem großen Leisen, dem großen Zurückhaltenden seines Genres, dem vielleicht allzu Bescheidenen, bleiben voraussichtlich nur eine Stadt und eine Seele, die ihm, dem Noblen und Dauerhaften, dem Gentleman unter den Musicians’ Musician, zu seinem 100. Geburtstag im Jahr 2018 die gebührende Ehre erweisen: Wien, die Weltstadt der Musik, und Kurt Prohaska, sein ergebenster Bewunderer, Freund und Schüler.

Kurt Prohaska widmet seinem musikalischen Vater im Rahmen seines Großprojekts "The Story of Jazz" heuer ein komplettes Gedenkjahr mit mehr als 20 Konzerten, begleitenden Ausstellungen und einer Vielzahl an großen und kleinen Geschichten über einen, der in 80 Schaffensjahren zum begehrtesten Begleiter und zum meist-aufgenommenen freischaffenden Jazz-Pianisten aller Zeiten wurde.

Höhepunkt des Hank Jones Centennial’s soll die Hank Jones 100th Birthday Gala in Wiens renommiertestem Jazzclub, dem Porgy & Bess werden.

Niemand Geringerer als der dänische Weltklasse-Bassist Mads Vinding, über Jahre ein Weggefährte von Hank Jones und auf 10 gemeinsamen Alben, vorwiegend im Kontext des “Great Jazz Trio’s”, zu hören, kommt punktgenau zum 100. Geburtstag am 31. Juli 2018 nach Wien. Mads Vinding hat ebenso wie Hank Jones mit den Größten des Jazz gearbeitet: der gemeinsame Nenner inkludiert Stan Getz, Tony Williams, Dexter Gordon, Ben Webster, Sonny Stitt, Benny Goodman, Dizzy Gillespie, Clark Terry, Chet Baker, Art Farmer, Woody Shaw, Ed Thigpen, Alvin Queen, Billy Hart, Dee Dee Bridgewater, Toots Thielemans, Lee Konitz, Johnny Griffin, Ernie Wilkins, Bob Brookmeyer, Eddie "Lockjaw" Davis, Quincy Jones, Svend Asmussen und einige mehr.

Kein österreichischer Drummer kann eine ähnliche Affinität zu Hank Jones vorweisen wie der Kärntner Schlagzeug-Professor Klemens Marktl. Er stand zwar nie mit Hank Jones auf der Bühne oder im Studio, kennt aber die Musik des Klaviermeisters wie seine Westentasche. Die unglaublich vielen Facetten des Jubilars hat er unter anderem durch sein Studium bei und seine Freundschaft mit Schlagzeug-Giganten wie Jimmy Cobb, Carl Allen, Kenny Washington, Lewis Nash und Willie Jones III schätzen gelernt, die allesamt in der Diskographie von Hank Jones aufscheinen. In Marktl's fast unüberschaubar langer Liste an Kooperationspartnern finden sich die größten Namen, die sowohl mit ihm als auch mit Hank Jones gearbeitet haben, darunter Christian McBride, George Mraz, Roy Hargrove, Wynton Marsalis, Michael Brecker und Don Friedman.

Mit den genannten zwei Musikern der Weltspitze möchte Kurt Prohaska "seinem" Hank Jones eine würdevolle 100th Birthday Gala schenken. Er selbst konstatiert: „Ich würde gerne den Geist der legendären Hank Jones Trios wieder auf- und weiterleben lassen. Schade nur, dass nicht der Original-Pianist dabei sein kann. Ich hoffe, er verzeiht mir, dass ich für ihn einspringe.“